Episode 42: Musik im Rollenspiel

Shownotes

Wir sprechen über Musik im Rollenspiel und versuchen uns an einem Rundumschlag: Musik in Tischrunden und Online, als Erinnerung und zur Einstimmung, eingespielt und live dargeboten. Wir reden darüber, wo man eigentlich passende Musik überhaupt hernimmt, über Pro und Kontra von Musikeinsatz und erzählen ein paar besonders prägende Musikmomente, die sich beim Rollenspiel ereignet haben. Außerdem stellen wir Rollenspiele mit Musikthema vor. Im Medienthema: Die Netflix-Serie Arcane.

Guerilla Journalists auf DriveThru

Guerilla Journalists bei Sphärenmeisters Spiele

Queer*Welten im Amrûn-Shop

Judiths Ohrwurm: Meat Loaf - It just won't quit

Lenas Ohrwurm: "I surrender", Legends of Tomorrow (Folge 04.11)

Erwähntes Spiel: Im Auftrag von General Washington

Zwei ältere Blogartikel dazu:

Please don't stop the music aus Lenas altem Blog

Einhorngesang - Nandurion-Artikel aus 2013

DSA-Soundtrack zur Königsmacher-Kampagne

Erdenstern

Skyjacks Soundtrack

Ribbon Drive

Scherzando!

Telling Stories als Download bei 3W6

Arcane-Trailer


Patreon-Dankes-Musik:

Acid Lounge – FoolBoy - freesound.org

 

Vogt and Vriends auf Patreon - hier könnt ihr diesen Podcast monatlich unterstützen.

Und wenn ihr uns für diese Folge ein kleines Trinkgeld geben wollt: Gebt uns einen Kaffe (oder Tee) auf Ko-Fi aus!

Abonniert den Vreundschaftsbrief!

Kommentare (2)

Dieses Projekt

Erscheint mir so sinnlos wie primitiv provozierend...

Philipp

Tolle Folge mal wieder :-)! Ich muss noch unbedingt einen Tipp zum Thema Sound-Effekte/Musik am (virtuellen/physischen) Spieltisch loswerden: Ihr erwähnt in der Folge Tabletop Audio, da gibt es seit einiger Zeit ein grandioses neues (und leider viel zu wenig bekanntes) Feature, das definitiv einen Blick wert ist, falls man eine einfache und funktionierende Lösung für Sounds/Musik sucht: interaktive Soundpads https://tabletopaudio.com/soundpad.html Elevator pitch: - Freie & browser-based Soundpads zu mittlerweile 40 verschiedenen Settings (Fantasykram wie Tavern, Jungle, Dungeon, aber auch z.B. Steampunk, Wuxia, diverse Scifi...), jeweils mit einer Auswahl an Hintergrundmusik und Soundeffekten - Innerhalb eines Pads kann man zur Vorbereitung verschiedene Szenen zusammenklicken, mit Namen speichern und dann beim Spiel mit einem Klick auswählen, aber natürlich auch "on-the-fly" einzelne Sounds zu- und abschalten. - Bestes Feature für Online-Runden: Die SL kann ihr Pad broadcasten und den Spielenden einfach einen Link schicken, sodass dann die entsprechenden Sounds lokal im Browser laufen - kein Stress mehr mit Streaming und jede*r kann selbst entscheiden, ob/wie laut die Berieselung laufen soll!

Neuer Kommentar

Dein Name oder Pseudonym (wird öffentlich angezeigt)
Mindestens 10 Zeichen
Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.