Genderswapped Podcast

Genderswapped Podcast

Wir ändern das Spiel. - Queerfeministischer Rollenspiel- und Nerdkulturpodcast

Episode 26: Gatekeeping

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Wir sprechen über Gatekeeping im Allgemeinen (mit Ausflügen zu angeblicher Cancel Culture, Diversität unter Medienschaffenden und dem Mythos der Objekivität) und in der Rollenspielcommunity. Für wen wird Rollenspiel gemacht und wer wird höchstens geduldet? Welche Art von Spielen werden gespielt und besprochen? Wie sorgt die Community teilweise selbst für den Ausschluss von Personen und was kann man dagegen tun? Im Medienthema: Die Marvel-Serie Agents of SHIELD.

Shownotes:

Caroline Kebekus-Brennpunkt zum Thema Rassismus

Vanessa Vu über Rollenfestlegung im Journalismus

Margarete Stokowskis Kolumne zu "Cancel Culture"

"Warum eigentlich?"-Folge mit Ali Dönmez zu unterschiedlichem Prestige von Sprachen

Scene on Radio-Folge zu Objektivität und Neutralität im Journalismus

VOGTalk zum Thema "Identifikation mit Protagonist*innen"

Der erwähnte Artikel über Macht und wie sie das Denken verändert

Folge zu Charakterkonzepten für den ersten Charakter beim "Wo wir klauen"-Podcast

Decolonize the Dungeon: Gatekeeping gegenüber BI_PoC

Artikel über die Autorinnenliste bei Wikipedia


Patreon-Dankes-Musik:

Acid Lounge – FoolBoy - freesound.org

 

Vogt and Vriends auf Patreon - hier könnt ihr diesen Podcast monatlich unterstützen.

Und wenn ihr uns für diese Folge ein kleines Trinkgeld geben wollt: Gebt uns einen Kaffe (oder Tee) auf Ko-Fi aus!


Kommentare

Judith
by Judith on
Hallo Ani, vielen, vielen Dank, das freut uns wirklich total! Wir wünschen dir weiterhin gutes Durchhalten, wirf nicht das Handtuch, wir müssen zusammenhalten. :) Liebe Grüße Judith
Ani
by Ani on
Liebe Lena, liebe Judith, ich höre euren Podcast eh immer sehr gerne, aber diese Folge war besonderes Balsam für meine Seele. Ich bin hobbymäßig ähnlich wie ihr angesiedelt und gehe offen damit um, dass ich nicht hetero bin. Außerdem habe ich grade bei meinem "Haupt-Hobby" (in Ermangelung eines besseren Wortes :D) oft das Gefühl, die einzige Nicht-Akademikerin auf weiter Flur zu sein (leider vor allem auch in feministischen Räumen). Mit meiner Offenheit und meinem Wunsch nach Diversität ecke ich auch in angeblich toleranten Kreisen immer wieder an, gelte als nervig oder störend, weil ich es nicht toll finde, dass sich jemand von queeren Charakteren in Medien gestört fühlt. Manchmal fühle ich mich dadurch dann wiederum ziemlich ausgeschlossen, aber dank der ein oder anderen netten Person, habe ich das Handtuch noch nicht geworfen. :) Das, was Lena zu den 10% sagt, die man uns doch einfach mal lassen und gönnen könnte, fühle ich so sehr! Und auch, dass ihr Finanzielles ansprecht, denn ich lebe leider mit sehr, sehr wenig Geld und kann meine Hobbies nicht immer so ausleben, wie ich gerne würde. Jedenfalls tat es so richtig gut, das mal alles so komplett von euch zusammengefasst zu hören! Vielen Dank dafür.
Judith
by Judith on
Hallo Alphakevin, ich freue mich seit 2015 über Gruppen, die die von mir und Christian designten Rollenspiele spielen, wie beispielsweise "Eis&Dampf" und "Scherbenland". Letztes Jahr war das Crowdfunding zu "Aces in Space" auch sehr erfolgreich, wie du sicherlich mitbekommen hast. Also, vielen Dank für den Tipp, ich habe den in vorauseilendem Gehorsam bereits umgesetzt 🙃 und freue mich, dass es bei so vielen Leuten Anklang findet. Schöne Grüße Judith
Alphakevin
by Alphakevin on
Ich kann den Standpunkt in diesem Podcast ja schon nachvollziehen, nur macht es eher auf mich den Eindruck, als wäre es eher einer Kritik an der sozialen Marktwirtschaft, statt an dem Kernproblem. Zu mir hat man immer gesagt "wenn dich was stört, ändere es". Sucht euch einen Verlag, oder gründet einen, und publiziert ein für euch nicht-rassistisches Regelwerk. Ob eure Einstellung Anklang findet, werdet ihr ja dann sehen.

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.