Genderswapped Podcast

Genderswapped Podcast

ein Rollenspielpodcast - aber mit Frauen.

Episode 19 - LARP

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Wir haben Besuch von Shelly, die gerade ihren eigenen LARP-Podcast gestartet hat - ein guter Anlass, über LARP zu sprechen. Wie ist es um die LARP-Szene bestellt, was Diversität angeht? Wie steht es um Themen wie Sexismus, Rassismus und vergleichbares? Wir sprechen auch über kulturelle Aneignung, Blackfacing und die Zugänglichkeit von LARP für Menschen mit Behinderungen und Einschränkungen. Zum Schluss hat Shelly noch reichlich Tipps und Anlaufstellen für alle, die selbst einmal LARP ausprobieren wollen.

Shellys empanzipatorischer LARP-Podcast: Jetzt mal kurz OT

Auf Podigee

Auf Twitter

Shellys privater Twitteraccount

Zur Erklärung einiger Begriffe in der Folge wie BI_PoC, able-bodied etc: Das Awareness-Glossar

Die Diversity-Lesechallenge von Amalia Zeichnerin

How to Change Your Conversations About Cultural Appropriation - Artikle von James Mendez Hodes

Die beiden Ork-Artikel von James Mendez Hodes:

Orcs, Britons, and the Martial Race Myth, Part I: A Species Built for Racial Terror

Orcs, Britons, and the Martial Race Myth, Part II: They're Not Human

Anlaufstellen für LARP:

LARPGate

Fjorlande e. V.

Orklager-Forum

Conquest of Mythodea

Drachenfest

Epic Empires

Patreon-Dankes-Musik:

Acid Lounge – FoolBoy - freesound.org

 

Vogt and Vriends auf Patreon - hier könnt ihr diesen Podcast monatlich unterstützen.

Und wenn ihr uns für diese Folge ein kleines Trinkgeld geben wollt: Gebt uns einen Kaffe (oder Tee) auf Ko-Fi aus!


Kommentare

Alrik
by Alrik on 02. Februar 2020
Kein Medienthema diesmal schade. Hatte gehofft ihr würdet vlt über die dritte Season Dragon Prince reden weil es auch im Podcast mehrfach erwähnt wurde oder vlt. eines der Bücher aus der Challange vorstellen.

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.